Triest, über viele Jahre zieht es uns schon in die beschauliche Stadt an der nördlichen Adria. Unsere persönlichen Erfahrungen und Kontakte wollen wir nutzen um Ihnen eine erholsame Zeit und einen schönen Aufenthalt zu ermöglichen. Folgend erzählen wir ein wenig über die Hintergründe und Besonderheiten der ausgewählten Locations.

Das Hotel Riviera & Maximilian’s

Die Sehnsucht nach dem Meer, nach dem Süden und nach einer von stiller Eleganz geprägten Atmosphäre hat einen Namen: Riviera.

Von Norden kommen erspäht man auf der rechts der Küstenstraße die, in gelb gehaltene, Villa des Riviera & Maximilian’s. Dieser Teil des Hotels wurde bereits am Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und in den letzten Jahren zusammen mit dem Zimmertrakt von Grund auf renoviert. Über den wohl schönsten Parkplatz in Triest erreicht man die Terrasse, von wo man den gesamten Golf von Triest sowie das Schloss Miramare überblickt. Den fast 30 Meter langen Aufzug zum hauseigenen Strandbad erreicht man über ein Brücke mit kleiner Aussichtsplattform.

Das Hotel liegt keine 10 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt und bietet seinen Gästen jeden erdenklichen Komfort. Der 2016 neu eröffnete Spa Bereich, die hervorragende Küche (der Küchenchef ist auch für das vom Michelin Guide ausgezeichnete Restaurant Harry’s verantwortlich) oder auch der ausschließlich für Hausgäste zugängliche Beach Club direkt am Strand sprechen für sich.

Die Trattoria Tre Merli

Die Drei Raaben – Ein über mittlerweile knapp 20 Jahre lieb gewonnener Bestandteil unserer Triest Aufenthalte. Hauchzartes Tintenfischcarpaccio und ein gutes Glas Wein, garniert mit einem Sitzplatz direkt am Wasser und einem Sonnenuntergang der seinesgleichen sucht. Viel mehr braucht man gar nicht zu erwähnen, die Bilder im Kopf wurden noch nie enttäuscht.

Seit letztem Jahr bietet das Tre Merli mit dem Beach Hotel auch moderne Übernachtungsmöglichkeiten direkt am Wasser an. Für einen Wochenendausflug nach Triest durchaus empfehlenswert – und den Wein kann man auch entspannter genießen wenn man nicht mit dem Auto fahren muss.

Die Tavernetta al Molo

Erst 2015 bei einem Spaziergang entlang des Ufers entdeckt, haben wir die Tavernetta al Molo sofort ins Herz geschlossen. Die traumhafte Lage direkt am kleinen Segelhafen von Grigniano, unterhalb des Schlosses Miramare, kombiniert mit freundlichem Personal und familiärem Flair machen es uns oft schwer dieses wunderbare Lokal wieder zu verlassen. Hier werden typische Rezepte aus der Region wiederbelebt und mit ausschließlich einheimischen Zutaten zubereitet, von hausgemachten Nudeln mit Miesmuscheln bis zu cremigen Sorbetto findet sich so manche Spezialität auf der Karte.

Von unserem Hotel sind es zu Fuß nur knapp 10 Minuten in die Tavernetta al Molo.